Wärmeschutzfenster - Mehr Energie für weniger Geld

WaermeschutzfensterDie Einfach­verglasung wird heut­zutage von dem Wärme­schutz­fenster abgelöst. Augrund der energetischen Bau­weise wie bei einem Passiv­haus ist es zunehmend wichtiger geworden auf eine Energie­effizienz auch bei den Fenstern zu achten. Fenster­systeme, die die Wärme halten sollen müssen mit hoch­wärme­dämm­enden Isolier­glas­scheiben sowie konzeptionellen Profil­systemen aus­ge­stattet sein. Die Qualität der Wärme­schutz­fenster steht im Vorder­grund, so dass ein Wärme­schutz­fenster gegenüber einem jahr­zehnte alten Fenster dreimal so gut die Wärme isolieren kann. Der Einbau einer neuen Scheibe oder eines kompletten Rahmens ist abhängig von Alter und Qualität des Bestands­materials. Die Wärme geht zum größten Teil über die Glasscheibe verloren, allerdings sind die Glasränder beim Wärmeverlust nicht zu vernachlässigen.

Gründe für Wärmeschutzfenster

Ein qualitativ hochwertiges Wärmeschutzfenster kann seine vollständige Wärmedämmung nur entwickeln, wenn das komplette Fenster inklusive der Randmaterialien hochwertig verarbeitet ist. Die hohen Kosten bei der Heizkostenabrechnung müssen und sollen gesenkt werden. Zum einen schreibt der Staat eine umweltfreundliche Politik vor und zum anderen werden die stetig steigenden Energiekosten eine Zusatzbelastung für den Geldbeutel der Bürger. Wärmeschutzverordnungen sind dazu da, um den Bedarf zu regeln und um das Energieniveau zu senken. Richtig verarbeitet können Wärmeschutzfenster einen Uw-Wert von 1,0 W/m2k bei einer Doppelverglasung erreichen. Wärmeschutzfenster sollen den Wohnraum belüften und erhellen, aber gleichzeitig dienen sie auch zum Schutz vor Kälte und Wärme.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Funktionsweise von einem Wärmeschutzfenster

Wärmeschutz DoppelglasUnabhängig von der Verglasungsdichte, egal ob Doppel- oder Dreifachverglasung, befindet sich zwischen den Glasscheiben Argon- oder Kryptongas. Die Wärmedämmung wird gesteigert, da die Leitfähigkeit der Wärme senkrecht zu den Scheiben herabgesetzt wird. Für eine zusätzliche Schalldämmung wird das Fenster mit Schwefelhexafluorid befüllt. Im Normalfall wird aber das günstige Argongas verwendet, welches die Schalldämmung herabsetzt, aber mit Hilfe von verstärkten Scheiben kann das ausgeglichen werden. Die Scheiben haben am unteren und oberen Ende einen Abstandhalter. Die Bildung von Wasserdampf wird durch ein Trocknungsmittel zwischen den Glasscheiben verhindert. Neuere Versionen der Abstandhalter beinhalten bereits das Trocknungsmittel, so dass das Befüllen entfällt.

Erhalten Sie kostenlos & unverbindlich Angebote
von Fenster-Fachhändlern zum Vergleich
  • Was ist Ihnen wichtig bei Ihren neuen Fenstern? (Mehrfachantwort)

    • Frage 1/1
  • Sind die Fenster für einen Privathaushalt bestimmt?

    • Frage 1/1
  • Welche Form sollen Ihre neuen Fenster haben?

    • Frage 1/1
  • Wünschen Sie Sprossen an Ihren Fenstern?

    • Frage 1/1
  • Wie stark sollen Ihre neuen Fenster isoliert sein?

    • Frage 1/1
  • Benötigen Sie Rollläden für Ihre Fenster?

    • Frage 1/1
  • Soll der Anbieter alte Fenster ausbauen und entsorgen?

    • Frage 1/1
  • Wie viele Fenster hat Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung?

    • Frage 1/1
  • Benötigen Sie auch Haustüren?

    • Frage 1/1
  • An wen sollen die Angebote geschickt werden?

    Basierend auf Ihrer Produktbeschreibung finden wir nun passende Anbieter aus Ihrer
    Region. Sie erhalten im Anschluss bis zu 3 Angebote zum Vergleich zugesandt –
    kostenlos und unverbindlich.

    Datenschutz: Wir behandeln Ihre Daten streng vertraulich. Die Kontaktdaten werden ausschließlich zur Angebotsvermittlung verwendet.
Kostenlose Hotline: 0800 - 20 22 44 0 68