Kastenfenster - Modernisieren Sie Ihr Fachwerkhaus

KastenfensterDer Weg zum modernen Fenster ist durch drei Komponenten gekenn­zeichnet: Der Fenster­rahmen, die Ein­führung der Fenster­zarge und die Idee an einer Zarge mehrere Fenster hinter­einander zu verbauen. Dadurch konnte der Zwischen­raum als zu­sätzlicher Wärme­schutz genutzt werden. In der Regel waren die ver­wendeten Fenster einfach­verglaste Fenster, die im Verbund zum Doppel­fenster wurden. Eine weitere Vorstufe zum Kasten­fenster waren die sogenannte Vor- oder Winter­fenster, die wie der Name schon sagt nur in der kalten Jahres­zeit angebaut wurden. Die Kasten­fenster erhielten ihren Namen ihrer Konstruktion. Die beiden separaten, starren Rahmen des Doppelfensters wurden konstruktiv zusammengefasst. Somit ergab sich ein geschlossener „Kasten“ aus beiden Glasflächen und dem Rahmen.

Kastenfenster – Einsatzmöglichkeiten

Aus der geschichtlichen Entwicklung gibt es Kastenfensterarten, die jeweils mit einer deutschen oder österreichischen Stadt verbunden werden:

  • Hamburger Fenster/ Grazer Fenster: Die äußeren Flügel schlagen nach außen, die inneren Flügel schlagen nach innen auf
  • Berliner Fenster/ Wiener Fenster: Beide Flügel schlagen nach innen auf
Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Ein weiteres Kennzeichen des Berliner oder Wiener Fensters ist, dass das obere Fenster kleiner sein muss als die Unteren. Die jeweiligen Öffnungsarten haben auch jeweils einen Vorteil. Hamburger und Grazer Fenster können aufgrund der Konstruktion bei geöffnetem Kastenfenster einen größeren Anteil der Fensterbank nutzen. Der Vorteil der Berliner/ Wiener Variante besteht darin, dass sowohl das äußere als auch das innere Fenster nach innen gehen und somit die Innenflächen nicht den Witterungsverhältnissen ausgesetzt sind.

Kastenfenster aus Holz – Wetterfest

Kastenfenster sind oft aus dem Naturwerkstoff Holz. Wie werden Kastenfenster aus Holz wetterfest gemacht? Die Antwort sind deckende Anstriche oder Lasuren. Lasuren haben dabei den Vorteil, dass sie den natürlichen Charakter des Holzes erhalten. Die Maserungen und Asteinschließungen werden nicht übertüncht sondern sind durch die Lasur hindurch sichtbar. Dies führt uns direkt zu dem Nachteil von Lasuren: Sie produzieren eine dünnere Deckschicht als Anstriche. Daher müssen sie in kürzeren Zeitabständen weiderholt werden, um einen dauerhaften Schutz vor Witterungseinflüssen zu gewährleisten.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.
Erhalten Sie kostenlos & unverbindlich Angebote
von Fenster-Fachhändlern zum Vergleich
  • Was ist Ihnen wichtig bei Ihren neuen Fenstern? (Mehrfachantwort)

    • Frage 1/1
  • Sind die Fenster für einen Privathaushalt bestimmt?

    • Frage 1/1
  • Welche Form sollen Ihre neuen Fenster haben?

    • Frage 1/1
  • Wünschen Sie Sprossen an Ihren Fenstern?

    • Frage 1/1
  • Wie stark sollen Ihre neuen Fenster isoliert sein?

    • Frage 1/1
  • Benötigen Sie Rollläden für Ihre Fenster?

    • Frage 1/1
  • Soll der Anbieter alte Fenster ausbauen und entsorgen?

    • Frage 1/1
  • Wie viele Fenster hat Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung?

    • Frage 1/1
  • Benötigen Sie auch Haustüren?

    • Frage 1/1
  • An wen sollen die Angebote geschickt werden?

    Basierend auf Ihrer Produktbeschreibung finden wir nun passende Anbieter aus Ihrer
    Region. Sie erhalten im Anschluss bis zu 3 Angebote zum Vergleich zugesandt –
    kostenlos und unverbindlich.

    Datenschutz: Wir behandeln Ihre Daten streng vertraulich. Die Kontaktdaten werden ausschließlich zur Angebotsvermittlung verwendet.
Kostenlose Hotline: 0800 - 20 22 44 0 68