Neue Fenster - Kosten kalkulieren und sparen

Der Preis für neue Fenster variiert nach verschiedenen Faktoren. Der Mehrwert energetisch bessergestellter Fenster amortisiert sich jedoch nach wenigen Jahren. Auf dieser Seite erfahren Sie alles Wissenswerte rund um neue Fenster-Kosten.

Preisfaktor: U-Wert

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten am Haus werden oftmals im gleichen Zug die Fenster erneuert. In Altbauten sind häufig einfachverglaste Fenster eingebettet, die eine sehr schlechte Wärmedämmung haben. Der Standard sind Zweifachverglasungen mit einem U-Wert von 1,0 W/m²K und mehr. Der Wärmedurchgangskoeffizient (kurz U-Wert) gibt die Menge an durchströmender Energie durch ein Objekt an. Das heißt für Fenster: Je kleiner die Maßzahl, desto höher ist die Wärmeisolierung. Bessere Werte können mit dreifachverglasten Fensterscheiben erreicht werden, wobei hier die Preise vergleichsweise hoch sind. Dreifachverglaste neue Fenster kosten etwa 25% mehr als zweifachverglaste Scheiben, wobei sich der Aufpreis nach einigen Jahren rentiert.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Tabelle neuer Fenster-Kosten

Die Kosten für neue Fenster unterscheiden sich, abgesehen von der Verglasung, hinsichtlich Material, Größe und Hersteller. Die gängigsten Werkstoffe sind Holz, Kunststoff und Aluminium. Holz-Alu-Fenster sind ebenfalls beliebt, da sie die Eigenschaften beider Materialien verbinden. In der nachfolgenden Tabelle wird ersichtlich, was neue Fenster kosten.

Fensterart Kunststofffenster Holzfenster Holz-Alu-Fenster
100 x 150 cm, 2-fach Verglasung 200 Euro 330 Euro 520 Euro
mit Alufensterbank außen 220 Euro 350 Euro 540 Euro
Rundbogenfenster 100 x 150 cm 1.270 Euro 1.000 Euro 1.600 Euro
100 x 150 cm, 3-fach Verglasung 300 Euro 450 Euro 630 Euro
Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Einbau neuer Fenster

Neue Fenster kosten generell weniger, wenn sie selbst eingebaut werden. Für Handwerker zahlt man zusätzlich zum Anschaffungspreis etwa 100 bis 150 Euro pro Fenster für die Montage. Sollen die alten Fenster ausgebaut und entsorgt werden, erhöht sich der Gehalt. Bekannte Hersteller von Fenstern sind unter anderem Schüco, Bayerwald, Unilux und Weru. Einige Fensterbauer fertigen Sonderlösungen wie solarbetriebene Dachfenster oder Lichtkuppeln an. Ein Dachfenster ist in der Regel teurer als ein Fassadenfenster und kostet je nach Größe etwa 250 bis 2.500 Euro. Der Einbau eines Dachflächenfensters erfolgt andersartig, da hierbei erst die Dachziegel entfernt und gegebenenfalls Sparren abgesägt werden müssen.

Erhalten Sie kostenlos & unverbindlich Angebote
von Fenster-Fachhändlern zum Vergleich
  • Was ist Ihnen wichtig bei Ihren neuen Fenstern? (Mehrfachantwort)

    • Frage 1/1
  • Sind die Fenster für einen Privathaushalt bestimmt?

    • Frage 1/1
  • Welche Form sollen Ihre neuen Fenster haben?

    • Frage 1/1
  • Wünschen Sie Sprossen an Ihren Fenstern?

    • Frage 1/1
  • Wie stark sollen Ihre neuen Fenster isoliert sein?

    • Frage 1/1
  • Benötigen Sie Rollläden für Ihre Fenster?

    • Frage 1/1
  • Soll der Anbieter alte Fenster ausbauen und entsorgen?

    • Frage 1/1
  • Wie viele Fenster hat Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung?

    • Frage 1/1
  • Benötigen Sie auch Haustüren?

    • Frage 1/1
  • An wen sollen die Angebote geschickt werden?

    Basierend auf Ihrer Produktbeschreibung finden wir nun passende Anbieter aus Ihrer
    Region. Sie erhalten im Anschluss bis zu 3 Angebote zum Vergleich zugesandt –
    kostenlos und unverbindlich.

    Datenschutz: Wir behandeln Ihre Daten streng vertraulich. Die Kontaktdaten werden ausschließlich zur Angebotsvermittlung verwendet.
Kostenlose Hotline: 0800 - 20 22 44 0 68